Feuerwehrgerätehaus Weilers: Mit brachialer Gewalt die Tore demoliert

Feuerwehrgerätehaus Weilers: Mit brachialer Gewalt die Tore demoliert

Wächtersbach-Weilers (WB/mg). „Die gewaltige Zerstörungswut macht auch nicht vor ehrenamtlichen Hilfsorganisationen Halt“, ist der jüngsten Pressemitteilung der Stadt Wächtersbach zu entnehmen. Die ehrenamtliche Feuerwehr Weilers musste vor kurzem beim Erreichen ihres Gerätehauses – nachdem sie zu einem Einsatz gerufen wurde – einen massiven Schaden an den Gerätehaustoren feststellen. Mit großer Gewalt waren die Eingangstore zur Fahrzeughalle demoliert worden.

Nicht nur, dass hier großer Schaden am Gerätehaus verursacht wurde. Auch hatten die Verursacher billigend in Kauf genommen, dass die total zerbeulten Tore von den Einsatzkräften nur mit beträchtlicher Kraftanstrengung zur Seite geschoben werden konnten, um dann für den Hilfseinsatz die Fahrzeuge aus der Fahrzeughalle herausfahren zu können. Dank des tatkräftigen Einsatzes und unter großer Kraftanstrengung der Freiwilligen Feuerwehr Weilers konnten Zeitverzögerungen beim Ausrücken verhindert werden.

Die Stadt Wächtersbach bittet um sachdienliche Hinweise – diese werden vertraulich behandelt. Wer zur Aufklärung beitragen kann, der wendet sich bitte an das Rathaus der Stadt Wächtersbach, Schloss 1, 63607 Wächtersbach oder an den Ordnungsamtsleiter Udo Manz, Telefon 06053 802 58.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.