Der türkisfarbig strahlende Brunnen soll Hoffnung geben und Trost spenden

Der türkisfarbig strahlende Brunnen soll Hoffnung geben und Trost spenden

Wächtersbach (av/ea). Der Altstadtförderverein Wächtersbach hat anlässlich der diesjährigen Kunstroute als eine Hommage an den in diesem Jahr am 31. Mai verstorbenen bulgarischen Verpackungskünstler Christo den Altstadtbrunnen in türkisfarbigen Baumwollstoff verpackt. Christo wurde vor allem durch die Verhüllung des Reichstags im Jahr 1995 in Deutschland bekannt. Die Farbe Türkis ist die Farbe des Wassers, des glitzernden Meeres und des Gletschers. Mit Türkis verbinden viele Menschen die Urlaubszeit, in der sie vor der Last des Alltags fliehen und abschalten können.

Die Idee entstand nach einem Krankenbesuch in Süddeutschland, daher soll der türkisfarbig strahlende Brunnen all den Menschen, denen es im Moment nicht so gut geht, Hoffnung geben, trauernden Menschen Trost spenden und bei allen wegen Corona Daheimgebliebenen schöne Urlaubserinnerungen wecken.

Zugleich wollen die Akteure mit der Brunnenverhüllung den Blick auf ihre Altstadt lenken und die Kunstroute einläuten, welche in diesem Jahr vom 9. bis 16. August stattfindet. Während der Vernissage am 9. August können die Besucher Kunstwerke von 23 Künstlern und Schülern der FAG-Schule Wächtersbach in den Schaufenstern der Altstadtgeschäfte bewundern und sich musikalisch von dem Jazz-Quintett „Five Men Jezzy“, Julia und Detlef Ballin von der Musikschule Ballin mit“ Mozart flaniert durch die Altstadt und den Schlosspark“, Klaus Kattenberg mit Saxophon und Klarinette und Norbert Eckert mit Akustikgitarre und Liedern aus den 70-ern verzaubern lassen.

Erfrischungsgetränke und Kuchen in Konditorqualität gibt es für die Besucher im Altstadtcafé, Eis aus eigener Herstellung beim Eiscafé Pillot und Pizza und Pasta bei Michelangelo und in Toni´s Pizzeria. Die Kunstroute wird am Sonntag, 9. August, um 11 Uhr auf dem Marktplatz eröffnet. Die Finissage findet am 16. August um 17 Uhr im feierlichen Rahmen mit allen teilnehmenden Künstlern und professioneller musikalischer Umrahmung von „Trio Julietta“, mit Gesang von Anette Szykulla, Saxophon, Geige und Stepptanz von Julia Ballin, und Detlef Ballin am Piano Akkordeon, im und vor dem Gartensaal statt.

Der Eintritt ist frei.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.