Hausnotruf: „Ein sicherer Begleiter!“

Hausnotruf: „Ein sicherer Begleiter!“

Main-Kinzig (DRK/rw). Der Hausnotruf des DRK Kreisverbands Gelnhausen-Schlüchtern ist besonders in der Zeit der Corona-Pandemie ein sicherer Begleiter für alte, kranke oder alleinstehende Menschen. Mit dem Hausnotruf kann man im Notfall sofort Hilfe rufen.

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass gerade ältere und kranke Menschen, die zur Corona-Risikogruppe gehören, Kontakte auf ein Minimum reduzieren müssen. Auch die unmittelbaren Kontakte zu den Familienangehörigen und Freunden sind bei den meisten stark eingeschränkt. Gerade dann bietet der Hausnotruf eine wichtige Verbindung für den Notfall. Ein Knopfdruck genügt, um Hilfe zu holen: Der Hausnotruf-Teilnehmer wird unmittelbar mit der Zentralen Leitstelle des Main-Kinzig-Kreises verbunden, die auch die Notrufe über die zentrale Nummer 112 bearbeitet. Die geschulten Disponenten sorgen dafür, dass individuell die richtigen Schritte zur Hilfe eingeleitet werden. Auf ihrem Bildschirm sehen sie, mit wem sie verbunden sind. Das bedeutet, diese Verbindung funktioniert sogar dann noch, wenn der Hausnotrufteilnehmer nicht mehr sprechen kann. Die Leitstelle ist rund um die Uhr besetzt, so dass zu jedem Zeitpunkt eine Verbindung hergestellt werden kann. Viele Teilnehmer haben einen Schlüssel hinterlegt, damit die Helfer im Notfall schnell in die Wohnung gelangen können.

Auch für die Schlüsselverwahrung gelten besondere Sicherheitsvorschriften. Das DRK nutzt dafür elektronische Schlüsseltresore, in denen die Schlüssel sicher und anonymisiert verwahrt werden. Diese Tresore befinden sich in den Rettungswachen des DRK, um dort in Notfall schnell verfügbar zu sein. „Es ist einfach ein gutes Gefühl, Hilfe zu bekommen, wenn man sie braucht“, fasst Heiko Korte, Leiter des Hausnotruf-Teams zusammen „Und das einfach auf Knopfdruck, 24 Stunden am Tag, 265 Tage im Jahr“. Viele Menschen leben zwar allein und durch Corona auch stärker isoliert als sonst, aber mit dem Hausnotruf sind sie nicht allein gelassen. Mit diesem System können sie selbstbestimmtes Leben mit Sicherheit verbinden.

Das Hausnotruf-Team hat ein Sicherheitskonzept entwickelt, das alle Corona-Maßnahmen berücksichtigt. Gesundheit und Schutz der Hausnotrufteilnehmer und der Mitarbeiter haben oberste Priorität. Bei unverbindlichen Beratungsgesprächen und Neuanschlüssen kommen die Mitarbeiter zu den Kunden nach Hause. Die wichtigsten Schritte werden bereits per Telefon vorbereitet und geklärt, so dass die Mitarbeiter den eigentlichen Anschluss sehr schnell durchführen können. Selbstverständlich werden Mindestabstand und Hygienevorschriften dabei streng beachtet. Wenn es gewünscht wird, kann der Hausnotruf auch kontaktlos installiert werden. Die Anleitung zur Funktionsweise des Gerätes erfolgt dann telefonisch. Auch Beratungsgespräche können telefonisch durchgeführt werden.

Auch bei allen Serviceleistungen und Wartungsarbeiten werden die Sicherheitsmaßnahmen streng beachtet. Der DRK Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern bietet Sicherheit durch den Hausnotruf, aber auch bei allen Schritten, die für die Einrichtung erforderlich sind. Die Teilnehmer können sicher sein, dass sie beim DRK in guten Händen sind. Auch für die Angehörigen ist der Hausnotruf eine wesentliche Entlastung. Sie wissen, dass im Notfall schnell und unkompliziert Hilfe geholt werden kann, auch wenn sie selbst vielleicht nicht erreichbar sind. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite www.drk-gelnhausen-schluechtern.de oder unter Telefon 06051 4800-221

Related Links

  • www.drk-gelnhausen-schluechtern.de
Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.