300. Mitglied zum zehnjährigen Bestehen der Energiegenossen begrüßt

300. Mitglied zum zehnjährigen Bestehen der Energiegenossen begrüßt

Biebergemünd (cj). Die Energiegenossenschaft Main-Kinzigtal feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Allerdings mussten einige Veranstaltungen wegen der Coronakrise abgesagt werden. Die Genossenschaft entstand im Februar 2010 aus einem zuvor von Jürgen Staab gegründeten Stammtisch der Photovoltaikbesitzer und deren Interessenten. In den Gründungsjahren verlief das Wachstum zunächst schleppend. Es wurden einige kleinere Photovoltaikanlagen in Betrieb genommen, bevor dann im Jahr 2012 mit der Planung einer ersten Windradbeteiligung gestartet wurde. Es mussten damals innerhalb von nur wenigen Wochen ca. 1,5 Mio. Euro Eigenkapital eingesammelt werden. Das Windrad mit Namen „Die schöne Gela“ dreht sich in dem Windpark „Vier Fichten“ in der Gemarkung Gründau/Wächtersbach nun schon seit sieben Jahren mit guten Ergebnissen für die Genossenschaft. Ein nächstes Windrad „Der schlanke Max“ ging dann 2015 in Wallroth bei Schlüchtern in Betrieb. Weitere Photovoltaikanlagen folgten, so unter anderem einen Mehrheitsanteil an Deutschlands viertgrößter Aufdachanlage, die 2017 in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg in Betrieb ging.

Kürzlich hat die Genossenschaft ihr mittlerweile 300. Mitglied aufgenommen: Dr. Alina Neitzert erhielt von Vorstandsmitglied Jürgen Staab in ihrem Wohnort Bonn die Aufnahmebestätigung überreicht (Szenenbild). Dr. Neitzert unterstützt die Genossenschaft, um die nachhaltige Energieerzeugung zu fördern und sich gegen Luftverschmutzung und Klimawandel zu engagieren. Die aktive Radfahrerin und ÖPNV-Nutzerin achtet auf Umweltbelange in ihrem Umfeld und geht gerne im Wald wandern.

Die Genossenschaft befindet sich derzeit in einer Konsolidierungsphase. Allerdings sind weitere Projekte, eventuell auch im Wärmesektor, geplant. Voraussichtlich im September/Oktober wird es wieder eigene Veranstaltungen geben. Neben der Generalversammlung, bei der nur Mitglieder zugelassen sind, wird es auch Informationsveranstaltungen für Interessenten geben. Informationen werden auf der genossenschaftlichen Website www.energiegenossenschaft-mainkinzigtal.de sowie auf Facebook angekündigt.

Related Links

  • www.energiegenossenschaft-mainkinzigtal.de
Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.