Mitgliederwerbung und Vorbereitung der Kommunalwahl sind die Schwerpunkte für 2020

Mitgliederwerbung und Vorbereitung der Kommunalwahl sind die Schwerpunkte für 2020

Bad  Orb (CDU/tw).  Die Mitglieder des CDU-Stadtverbands Bad Orb haben auf ihrer  Mitgliederversammlung im Café Edel mit der Neuwahl des Vorstandes in großer Geschlossenheit die personellen Weichen bis 2022 gestellt. Als Stadtverbandsvorsitzender wurde Tobias Weisbecker in geheimer Wahl einstimmig in seinem Amt bestätigt. Ebenso einstimmig bzw. mit großer Mehrheit wurden Stefan Auerbach, Edwin Noll, Alfred Palige und Claus Sieverding zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Einstimmige Bestätigung erfuhren Manfred Walter als Schatzmeister und Heinz Josef Prehler als Schriftführer. Den Vorstand komplettieren nach geschlossenem Votum durch die Mitglieder als Beisitzer Karin Hessberger, Marianne Becker, Berthold Bauer, Bernhard Acker, Sascha Beyer und Reinhold Prehler. Die Versammlungsleitung übernahm der stellvertretende Kreisvorsitzende Christian Litzinger, der auch die Grüße der CDU-Main Kinzig überbrachte.

„Als besondere Herausforderung hat sich der neugewählte Vorstand die inhaltliche und personelle Aufstellung der CDU-Bad Orb für die Kommunalwahl in 2021 vorgenommen. Dazu wollen wir unsere Partei ganz bewusst für interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger weiter öffnen und zum Mitmachen einladen“, erklärt der Stadtverbandsvorsitzende Tobias Weisbecker. Hierbei befinde man sich auf dem richtigen Weg, da der Stadtverband im vergangenen Jahr bereits acht Neuzugänge verzeichnen konnte. Fraktionsvorsitzender Michael Kertel ging in seinem Bericht auf die aktuellen Entwicklungen in der Stadtverordnetenversammlung ein und beleuchtete dabei insbesondere die Entwicklung der Kurgesellschaft, die beschlossene Ablehnung eines Hotelkomplexes hinter dem alten Rathaus sowie die erfolgten Beschlüsse zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung im Stadtgebiet. Die CDU-Fraktion werde weiterhin als sachliche Kraft im Stadtparlament auftreten und bei wichtigen Entscheidungen konstruktiv mitwirken.


„Die Vorbereitung der Kommunalwahl wird die Hauptaufgabe des neugewählten Vorstandes sein. Dabei wollen wir im Dialog mit interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern unsere inhaltlichen Zielvorstellungen entwickeln“, betont Weisbecker. Schon beim geplanten Heringsessen im März sei der Auftakt vorgesehen zum Thema Nahmobilität/Verkehrskonzepte der Zukunft. „Unser besonderer Dank geht an alle Aktiven in Vorstand und Stadtparlament bzw. Magistrat für den unermüdlichen Einsatz in den vergangenen zwei Jahren“, erklärt Weisbecker abschließend.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.