Virtuelle Spaziergänge auf den europäischen Kulturwegen

Virtuelle Spaziergänge auf den europäischen Kulturwegen

Gelnhausen / Main-Kinzig (BP/cj). Unter dem Motto „Heimat verstehen: Man sieht nur, was man weiß“ bietet die Bildungspartner Main-Kinzig GmbH (BiP) eine sechsteilige Webinar-Reihe an, die am Montag, 10. August, startet. Historiker und Archäologe Dr. Gerrit Himmelsbach nimmt seine Teilnehmer/innen mit auf virtuelle Landschaftsspaziergänge entlang der europäischen Kulturwege.

Mittlerweile gibt es fast 100 der europäischen Kulturrundwege des Archäologischen Spessartprojektes. Während der Wandertouren lernt man, mit Blick auf die Landschaft, durch die man läuft, die Heimat kennen. Nicht immer ist dies im Rahmen einer Führung möglich. Deshalb lädt die BiP alle Interessierten zu virtuellen Spaziergängen ein, die unterhaltsam und lehrreich zugleich sind und Lust darauf machen, unsere Region auf Schusters Rappen selbst zu erkunden.

Die Vorträge sind kostenfrei und finden jeweils montags, von 19.00 bis 20.30 Uhr, in der vhs.cloud – der Lernplattform der deutschen Volkshochschulen – statt.

Die geplanten Termine:

Teil I: 10. August, 10.000 Jahre Heimat in Hailer

Teil II: 7. September, Flörsbachtal: Was der Wald so alles hergibt

Teil III: 14. September, Meerholz: von den Isenburgern und dem EU-Mittelpunkt

Teil IV: 21. September, Bad Orb und der Orber Reisig

Teil V: 28. September, Alte Handelsrouten und neue Straßen in Höchst

Teil VI: 5. Oktober, Gelnhausens Wald über der Altstadt

Eine Anleitung zur Anmeldung gibt es auf der Website www.bildungspartner-mk.de (Kurssuche/Online-Seminare). Bei Fragen steht das BiP-Team gerne telefonisch unter 06051 91679-0 oder per E-Mail an vhs@bildungspartner-mk.de zur Verfügung.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.