Orber Naturerlebnisbad öffnet „voraussichtlich“ am 1. Juli seine Tore

Orber Naturerlebnisbad öffnet „voraussichtlich“ am 1. Juli seine Tore

Bad Orb (BO). „Die besonderen Auflagen (Zutrittsbeschränkungen, Hygienekonzept) zum Betreiben des Naturerlebnisbades Bad Orb während der Corona-Pandemie erfordern neben den neuen verbindlichen Hygiene- und Abstandsregeln eine befristete Veränderung der Zutrittsregeln. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die von der Hessischen Landesregierung verfügte Höchstbesucherzahl deutlich von den allgemeinen Pandemieplänen des Bäderwesens abweicht. Laut Pandemieplan des Bäderwesens wären max. 660 Besucher erlaubt. Nach den Vorgaben der Landesregierung dürften demnach bis zu 2.000 Besucher in unser Bad. Bei einer Besucherzahl von mehr als 1.000 gleichzeitig anwesenden Besuchern ist eine geordnete Überwachung von erhöhten zusätzlichen Pandemieauflagen (beispielsweise den Abstandregeln) nicht mehr vollständig zu gewährleisten. Eine Haftungsübernahme schließt sich deshalb aus“, so Bürgermeister Roland Weiß zu der von ihm ankündigten „voraussichtlichen Öffnung des Freibades zum 1. Juli“.

Nach den Besuchervorgaben der Landesregierung für die Saison 2020 erfolgt keine zeitliche personifizierte Eingangsabwicklung. Die Öffnungszeiten sind bis zur zugelassenen maximalen Gästezahl in Höhe von 2.000 Besuchern für die Saison 2020 täglich von 10 Uhr bis 19 Uhr, samstags, sonntags und feiertags bis 20 Uhr.

Im Zugangsbereich des Naturerlebnisbades sowie in geschlossenen Räumen ist von den Gästen der Mindestabstand zu wahren und zusätzlich ein geeigneter Mund- Nasenschutz zu tragen. Die notwendigen Eintrittstickets sind bei normalem Besucherandrang ausschließlich am Kassenautomat des Naturerlebnisbades – mit Ausnahme der Saisonkarten – zu erwerben. Der Zugang erfolgt dann ausschließlich über das Drehkreuz.

Bei deutlich erhöhtem Besucherandrang erfolgt zusätzlich die Einlassbezahlung und -abwicklung über den normalen Schwimmbadkasseneingang. Beim Kassenautomat wird auf die vorherige Händedesinfektion hingewiesen und ein entsprechender Spender bereitgestellt.

Die Saisonkarten werden zu festen Verkaufszeiten außerhalb der Freibadöffnungszeiten an der Schwimmbadkasse verkauft. Bei den Verkaufspreisen der Saisonkarten wird ein viermonatiger Grundpreiszeitraum zu Grunde gelegt. Die sonstigen Eintrittspreise bleiben unverändert. Die jeweiligen Verkaufszeiten der Saisonkarten werden im Vorfeld der möglichen Freibadöffnung bekanntgegeben. Zu dieser Zeit können auch am Kassenautomat etwaige Zehnerkarten erworben werden. Während der Freibadöffnung können grundsätzlich keine Saisonkarten an der Freibadkasse, erworben werden.
Vor Eintritt werden entsprechende Handdesinfektionsgeräte zur Verfügung gestellt und erfolgt eine Information über die neuen zusätzlichen Verhaltensregeln im Freibad während der Corona-Pandemie.

Weitere Hygiene- und Abstandsregeln im Badbereich/beim Badebetrieb.
1. Die Sammelumkleiden bleiben geschlossen.
2. Vor den jeweiligen Toiletten erfolgt der Hinweis auf die notwendigen Abstandsregeln (1,50 m) bzw. zur jeweiligen ausschließlichen alleinigen Nutzung und die Maskenpflicht. Vor den jeweiligen Eingangsbereichen werden auf dem Boden Abstandsmarkierungen angebracht.
3. Auf dem ganzen Freigelänge gelten die allgemeinen Abstandsregeln analog zum öffentlichen Bereich (siehe jeweilige gültige Verordnung). Es erfolgt ein regelmäßiger Hinweis über entsprechende Plakate.
4. Das Moorbecken und die Riesenrutsche bleiben geschlossen.
5. Zu den jeweiligen Schwimmbereichen erfolgt ein gesondertes Wegekonzept. Jeweils gibt es nur einen zugelassenen Zu- und Abgang. Weitere vorhandene Zu- und Abgangsbereiche werden abgesperrt. Hierdurch sollen mögliche Kontakte von Badegästen reduziert werden.
6. Die Höchstmengen an gleichzeitigen Badegästen in den jeweiligen Beckenbereichen unter Berücksichtigung der allgemeinen Regeln zur Pandemie der Gesellschaft für Badewesen werden wie folgt festgelegt:
Mehrzweckbecken: 210 Badegäste
Bioschwimmteich: 300 Badegäste
Strandlagune Bioschwimmteich: 120 Badegäste
Zusammen gleichzeitige Besucher im Wasser: 630 Badegäste
7. Beim Zugangsbereich des Bioschwimmteiches wird auf ein leicht erhöhtes allgemeines Infektionsrisiko mit entsprechenden Plakaten hingewiesen.
8. Die Liegefläche mit den badseitig gestellten Liegestühlen wird nicht angeboten.
9. In der Zeit von 13 bis 14 Uhr erfolgt eine weitere Grundreinigung der Sanitäranlagen. Bei Bedarf erfolgen weitere gezielte Reinigungsintervalle.
10. Die freigegebenen Duschen sind nur jeweils von einer Person zu nutzen. Entsprechende Hinweise werden vor Ort gegeben.
11. Die Überprüfung der Abstandsregeln erfolgt auch in Eigenverantwortung der Badegäste.
12. Durch regelmäßige Durchsagen über Lautsprecher wird auf die zusätzlichen Verhaltensregeln hingewiesen.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.