Innenstadtbewohner suchen Lösung für das Parkproblem / 15 neue Plätze für mindestens 113 Fahrzeuge

Innenstadtbewohner suchen Lösung für das Parkproblem / 15 neue Plätze für mindestens 113 Fahrzeuge

„An die Fraktion des Stadtparlamentes von Bad Orber

Bad Orb, 04.09.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

als unsere Vertreter im Stadtparlament wenden wir, die Bewohner und Gewerbetreibenden der Altstadt, uns heute an Sie mit der Bitte um ihre Hilfe und Unterstützung.

Am 3. 9. 2020 wurde dem Bürgermeister unserer Stadt, Herrn Weiß, eine Unterschriftenliste mit 94 Unterschriften von Bewohnern der Altstadt übergeben, welche alle einen dringenden Bedarf an Parkplätzen haben.

Diese Liste ist nicht komplett, da nicht alle Bewohner der Altstadt in der Kürze der Zeit (eine Woche) erreichbar waren.

Allein bei den 94 Personen, die unterschrieben haben, besteht aktuell ein Bedarf von 113 Parkplätzen.

Durch die Maßnahmen der Stadt Bad Orb, das neue, in den letzten zwei Jahren ausgearbeitete Sicherheitskonzept, umzusetzen, ist für uns Anwohner ein erhebliches Problem entstanden.

Leider wurde bei der Planung vergessen, welche Parkmöglichkeiten alternativ den Bewohnern und Gewerbetreibenden zur Verfügung gestellt werden.

An dieser Stelle möchten wir betonen, dass wir hinter diesem Konzept stehen, denn es ist für unsere eigene Sicherheit und Schutz unserer Immobilien unbedingt notwendig!

Erst jetzt, viel zu spät, werden zaghafte Maßnahmen ergriffen, im Bereich der „Seboldswiesen“ 15 neue Parkplätze zu bauen, die dann zu mieten sind.

In der Stadtverordnetensitzung vom 2. 9. 2020 war, laut Herrn Bürgermeister Weiß, zwar noch von 25 Parkplätzen die Rede. Bei Übergabe der Unterschriftenliste am 3. 9. waren es allerdings nur noch 15 Parkplätze, die neu entstehen, da festgestellt wurde, dass der Platz nur dafür reicht.

Diese, jetzt nur noch 15 Stellplätze, lösen aber nicht das Problem, wie man bei dem Bedarf von 113 Parkplätzen sehr deutlich erkennen kann!

Herr Bürgermeister Weiß hat uns heute erklärt, dass er als Verwaltungschef keine Möglichkeiten hat, kurzfristige Lösungen anzubieten. Einzig und alleine die Politik wäre dazu in der Lage.

Das ist auch der Grund, weshalb wir uns heute direkt an Sie wenden.

Wir hatten Herrn Weiß folgende, auch kurzfristig umsetzbare Lösungen vorgeschlagen:

Vorschlag 1

Die Bewohner der Altstadt, die bislang eine „Blaue Einfahrtgenehmigung“ besitzen, dürfen bis zu einer Lösung kostenfrei auf öffentlichen Parkplätze parken.

Laut Herrn Bürgermeister Weiß gibt es seit einem Jahr einen Vorschlag der Verwaltung für ein kostenfreies Parken in dem Innenstadtbereich.

Es läge einzig und alleine an der Politik, die hierzu keine Entscheidung fallen würde.

Vorschlag 2

Die Stadt vergibt eine Vignette, die gegen eine Gebühr (z.B. € 25,- monatlich) zu erwerben ist und dann zu freiem Parken auf den kostenpflichtigen Parkplätzen berechtigt.

Berechtigt zum Erwerb wären die Bewohner und Gewerbetreibenden der Innenstadt.

Vorschlag 3

Aussetzen der Strafmaßnahmen bei Zuwiderhandlung, bis das neue Parkplatzkonzept steht.

Mit unserem Anliegen hoffen wir, bei Ihnen Gehör zu finden und würden uns freuen, wenn Sie entsprechend für uns Anwohner tätig werden und einen der Vorschläge aktiv unterstützen.

Eine Kopie der Unterschriftenliste haben wir als Anlage beigefügt.

Stellvertretend für die Anwohner und Gewerbetreibenden der Altstadt Bad Orb

Lucia Holzmann, Volker Döpfer, Karin Zeller“

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.