Trauerhallen bleiben noch bis 1. Juni geschlossen

Trauerhallen bleiben noch bis 1. Juni geschlossen

Gelnhausen (GN/ew). Die Trauerhallen auf den Friedhöfen der Barbarossastadt Gelnhausen bleiben bis zum 1. Juni geschlossen. Die Öffnung ist für 2. Juni vorgesehen, das teilen Bürgermeister Daniel Christian Glöckner und die Friedhofsverwaltung der Stadt Gelnhausen mit. 

Trauerfeiern können derzeit im Freien abgehalten werden, jedoch ist auch hier die Teilnehmerzahl so klein wie möglich zu halten. Zudem müssen die wegen der Corona-Pandemie verordneten Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Ab sofort werden wieder Sandkisten an die Grabstätten gestellt, jedoch ohne Erdschaufeln. Diese müssten im Bedarfsfall von den Angehörigen selbst mitgebracht werden.

Die Friedhofsverwaltung rät Friedhofsbesuchern, die Gräber pflegen, dringend, eigene Gießkannen mitzubringen oder Desinfektionsmittel mit sich zu führen, um die Griffe der bereitgestellten Gießkannen zu reinigen.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.