Trauerarbeit bietet Beratung per Telefon und Skype an

Trauerarbeit bietet Beratung per Telefon und Skype an

Main-Kinzig (wg). Besonders in der Corona-Krise leiden Menschen, die einen nahen Angehörigen oder Freund verlieren, sehr unter ihrer Trauer und  Einsamkeit. Trauerarbeit ist aber mehr, als die Beerdigung, die Hinterbliebene stärker trifft, weil vertraute Personen nicht mit dabei sein dürften. Auch Menschen, die schon länger einen geliebten Menschen verloren haben, können Gespräche im leiblichen Kontakt nicht bekommen. Deshalb hat das  „Zentrum für Trauerarbeit Rhönstraße 8“ in Hanau in den ersten beiden Wochen neue Trauerangebote per Telefon und Skype entwickelt.

Trauerbegleiterin Astrid Heide bringt die nötige Fachkompetenz mit und hat derzeit schwerpunktmäßig die Gespräche per Telefon übernommen. Hier erhalten Trauernde aus Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis nach dem Verlust eines geliebten Menschen Rat und Zuspruch. Die Telefonate helfen, mit dem Schmerz und der extremen Isolation umzugehen und bieten individuelle Begleitung auch zu weiteren vereinbarten Gesprächsterminen.

Astrid Heide begleitet per Telefon. Kontaktnahme zu ihr ist über das Telefon im Büro für Trauerarbeit, wo tagsüber ein Anrufbeantworter läuft: 06181 4289873. Sie ist auch über Mail erreichbar unter Astrid.Heide@trauerbegleitung.eu. Hier und auf AB sollte die Telefonnummer für einen zeitnahen Rückruf hinterlegt werden. Eine Ortsangabe macht Sinn, um die lokalen Zuordnungen in Zeiten nach Corona für persönliche Gespräche zuordnen zu können. Astrid Heide ist für den Raum Hanau und MKK zuständig.

Trauerseelsorger Werner Gutheil bietet ebenfalls telefonische Beratungen an. Er ist über seine Dienstnummer 06181 4289844 (Rufweiterleitung auf sein Handy nach dem fünften Klingelton) erreichbar. Er bietet zusätzlich Beratung per Skype. Terminanfragen bitte sofort über Mail: Werner.Gutheil@trauern-warum-allein.de mit Telefonangabe und Wohnort.

Er führt ebenfalls Telefonate über Facebook, wozu aber auch ein Termin vereinbart werden muss. Auch hier kann ein Bildtelefonat geführt werden. Ein weiteres Angebot besteht seit vielen Jahren. Regelmäßig und verstärkt zu Ostern werden „Gute Gedanken nicht nur für Trauernde“ per Mail angeboten.

Sie werden per Mail verschickt, um mit derzeit annähernd 500 Personen im Kontakt zu bleiben. Durch einfaches „auf Antworten klicken“ bekommt man automatisch einen Kontakt zu Werner Gutheil. Anmeldung per Mail  unter Info@trauerm-warum-allein.de mit dem Stichwort: „Bestellung gute Gedanken“.

Aktuell zu Ostern bietet das „Zentrum für Trauernde Rhönstraße 8“ noch einen digitalen Osterkartenservice mit einer speziell für Trauernde Hinterbliebene gestaltete Postkarte. Sie kann aber auch digital bestellt werden und dann an andere weitergeleitet werden, um in digitaler Form kurzfristig Osterkarten zu verschicken. Sie haben den Hinterbliebenen und seinen geliebten Verstorbenen im Blick, sind also eine ganz spezielle Osterkarte. Osterkarten können in Zeiten von Corona auch in der Osterzeit, die bis Pfingsten geht, geschrieben bzw. gemailt werden. Bestellungen per Mail mit dem Stichwort: „Osterkarte 2020“.

Mit diesen Angeboten will das „Zentrum für Trauernde“ Mensch in Isolation in ihrer Trauer weiterhelfen.


Zentrum für Trauernde Rhönstraße 8

Telefonberatung Hanau/ MKK, Astrid Heide Tel. 06181 42 898 73, Astrid.Heide@trauerbegleitung.eu, Tefefon- und Skypeberatung

Werner Gutheil Tel. 06181 42 89844, (Rufumleitung nach dem fünften Klingelton auf Handy), Werner.Gutheil@trauern-warum-allein.de

Bestellung „Gute Gedanken“ und „Osterkarte 2020: Info@trauern-warum-allein.de

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.