Stadtbusverkehr Bad Orb feierte seinen 60. Geburtstag

Stadtbusverkehr Bad Orb feierte seinen 60. Geburtstag

Bad Orb (BO/hk). Der Bad Orber Stadtbus fährt seit dem 1. April 1959 ununterbrochen durch das Stadtgebiet. Seit Aufnahme des Linienverkehrs, also seit 60 Jahren, wird dieser von dem in Bad Orb ansässigen Omnibusbetrieb Karl Noll bedient.

„Das relativ dichte Haltestellennetz mit 51 Haltestellen, davon 14 mit Witterungsschutz, ist eine herausragende Infrastruktur für die Kurstadt mit ihren 10.000 Einwohnern“, so Bürgermeister Roland Weiß. Die in Bad Orb verweilenden Gäste können den Stadtbus kostenlos als Kureinrichtung nutzen. Die Kurkarte wird im Rahmen eines Kombitickets als Fahrkarte auf allen Linien in Bad Orb anerkannt.

Mit dem Stadtbus können auch Schülerinnen und Schüler bequem die Schule erreichen – besonders die Martinusschule. Weiß: „Es bietet somit eine sichere und umweltbewusste Alternative zum Elterntaxi“.

Der aktuelle Stadtbus bietet 28 Sitzplätze sowie Platz für acht Rollatoren oder zwei Kinderwagen bzw. zwei Rollstühle. Der Niederflurbus ist zusätzlich mit Kneeling ausgestattet, das heiß er kann auf der Einstiegsseite abgesenkt werden. Kinderwagen und Rollstühle lassen sich mit einer Rampe bequem und behindertengerecht ins Fahrzeuginnere schieben. Der Motor ist mit dem Blauen Umweltengel des Bundesumweltministeriums ausgezeichnet, das heißt: der Stadtbus ist besonders umweltschonend.

Weiß: „Wir freuen uns, dass der Stadtbus steigende Fahrgastzahlen hat. Er stellt einen unverzichtbaren Teil des ÖPNV in Bad Orb dar. Nutzen Sie schon dieses Angebot?“

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.