Ausstellung: Fotografien zeigen Auschwitz

Ausstellung: Fotografien zeigen Auschwitz

Gelnhausen / Main-Kinzig. „75 Jahre nach Auschwitz“ heißt eine Fotoausstellung, die der Kunst- und Kulturverein Kaleidoskop-Freigericht im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen präsentiert. Die Ausstellung findet anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau statt. Der Lagerkomplex befand sich in dem von den Deutschen annektierten Teil von Polen. „Auschwitz“, nahe der polnischen Stadt Oswiecim, wurde weltweit zum Synonym für Verbrechen und Völkermord.

Die Fotografen Berthold Rosenberg und Thomas Benzing, beide Kulturpreisträger der Gemeinde Freigericht, besuchten das Lager im Januar 2012. Der Ort legt ein beredtes Zeugnis ab, und durch die Kamera wird der Betrachter zum Zeugen. Die Ausstellung wird am Montag, 27. Januar, 16.30 Uhr, von Landrat Thorsten Stolz eröffnet. Mitwirkende sind Schüler der Kopernikusschule Freigericht. Die Ausstellung bis 13. Februar montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 14 Uhr im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, zu sehen.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.